Sie sind hier

Raúl Illarramendi

Galerie Karsten Greve AG St. Moritz

8. Feburar - 19. April 2014
Vernissage: Samstag, 8. Februar 2014, 18 - 20 Uhr
in Anwesenheit des Künstlers
 
Die sogenannte EA-Serie (Evidence of Absence, "Offensichtliche Abwesenheit") des 1982 in Venezuela geborenen Künstlers Raúl Illarramendi hat in der Darstellung eine doppelte Bedeutung. Spuren und Markierungen, die sehr genau gemalt sind, sind nur imaginär und resultieren daraus, dass der Hintergrund ausgemalt, die Fläche, in der Spuren zu sehen sind, jedoch frei gelassen worden ist. Diese sieht der Künstler dagegen vielmehr als „Anti-Zeichnungen“.
 
Durch diese scheinbar gegensätzliche Ästhetik sind alle Serien das Produkt einer kontinuierlichen Betrachtung. Die Darstellung einer falschen Farbe, einer falschen Leichtigkeit, eines falschen Rhythmus’ und eines falschen Ereignisses. "Technisch gesehen sind diese Zeichnungen allein mit der Spitze eines Stiftes gemacht, kein anderes Mittel wurde gebraucht, um diese Spuren zu hinterlassen. Was mich an dieser Arbeitsweise interessiert, ist nicht das verlockende Streben nach einer zwanghaften Imitation, sondern vielmehr das Ergebnis, Spontaneität zu erlangen und neue Kompositionen sowie Bilder zu kreieren, die ich nicht mit wirklicher Farbe realisieren kann.", so Illarramendi.

 
 
 
© 2019 Galerie Karsten Greve: Alle Rechte vorbehalten.  |  Impressum | Datenschutzbestimmungen
Für den Newsletter anmelden

Find Us on FacebookFind Us on InstagramFind Us on PinterestFind Us on YouTube

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer