DE
Lucio Fontana
Lucio Fontana

Lucio Fontana sucht in seinen keramischen Arbeiten die Befreiung räumlicher Begrenzungen: In scheinbar spontanen Gesten moduliert er das Material und schafft mit bewegten Umrissen und fragmentierten Oberflächen seinen barock-expressionistischen Gestus in einem Wechsel konkaver und konvexer Formen. In einzigartiger Weise gelingt es dem Künstler die Materie neu zu beleben, ihr aber gleichzeitig ihre eigene organische Vitalität zu lassen. Für Fontana ist die skulpturale Form ein Zustand aus Licht und Raum, eine mit Energie aufgeladene Masse. Seine Arbeiten bedienen sich der traditionellen keramischen Techniken und Themen, zeigen Landschaften, religiöse Szenen, Darstellungen aus der Tier- und Pflanzenwelt oder Figuren der Commedia dell’Arte, die er in avantgardistischer Manier interpretiert. Seine Raumkonzepte kulminieren schließlich in seinen berühmten Gemälden, den sogenannten Concetti SpazialiBuchi (seit 1949) und Tagli (seit 1958).

Fontana wurde 1899 in Rosario de Santa Fe, Argentinien, geboren. 1927 begann er sein Studium der Bildhauerei in Italien und stellte seine Arbeiten erstmalig 1930 in der Galleria Il Milione in Mailand aus. In den darauf folgenden Jahren reiste er zwischen Italien und Frankreich und arbeitete mit expressionistischen und abstrakten Malern. 1940 unterrichtete er in Buenos Aires Bildhauerei. 1946 publizierte er sein Manifesto Blanco, in dem er seine Theorie des Spezialismo erläutert. 1947 kehrte Fontana nach Mailand zurück und begründet im Weiteren die Bewegung Movimento Spaziale. Sein Werk wird bis heute in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gewürdigt, so zum Beispiel im Centre Georges Pompidou (1987), Paris, im Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien (1996 - 1997), in der Hayward Gallery, London (1999 - 2000), im Solomon Guggenheim Museum, New York (2006) oder der Galleria Nazionale d'Arte Moderna, Rom (2008). Lucio Fontana verstarb 1968 in der lombardischen Gemeinde Comabbio, Italien.

Ausstellungen

Publikationen

Messen

Ausstellungen

Einzelausstellungen
2020-21
Ceramics

Galerie Karsten Greve, Köln, Deutschland

Mehr erfahren
2020
Lucio Fontana. Walking the Space: Spatial Enviroments, 1948 – 1968

Hauser & Wirth, Los Angeles, CA, USA

2020
Ceramics

Galerie Karsten Greve, Paris, Frankreich

Mehr erfahren
2020-19
Lucio Fontana. Collezioni di Terra e d’Oro

Galleria Borghese, Rom, Italien

2019-20
Lucio Fontana. Retrospective

Multimedia Art Museum - Moscow House of Photography, Moskau, Russland

2019
Lucio Fontana: On the Threshold

The Metropolitan Museum of Art, New York, NY, USA

2019
Lucio Fontana: On the Threshold

Guggenheim Museo Bilbao, Bilbao, Spanien

2017
Lucio Fontana. En las colecciones publicas argentinas

Museo Nacional de Bellas Artes, Buenos Aires, Argentinien

2017
Lucio Fontana. Crosses

Galerie Karsten Greve, Paris, Frankreich

2017
Lucio Fontana. Crosses

Galerie Karsten Greve, Köln, Deutschland

2017-18
Lucio Fontana. Ambienti / Enviroments

Pirelli Hangar Biocca, Mailand, Italien

2015
Lucio Fontana. Concetti Spaziali

GAM Wunderkammer, Galleria Civica d’Arte Moderna e Contemporanea, Turin, Italien

2015
Omaggio a Lucio Fontana

Fondazione Marconi, Mailand, Italien

2014
Lucio Fontana. Rétrospective

Musée de l’Art Moderne de la Ville de Paris, Paris, Frankreich

2014-15
Yves Klein / Lucio Fontana. Milano Parigi 1957 – 1962

Museo del Novecento, Mailand, Italien

2013
Ezio Gribaudo and Lucio Fontana. Chronicle of an American Journey 1961

Italian Cultural Institute, New York, NY, USA

2012
Lucio Fontana. Sculpture, „Io sono uno scultore e non un ceramista“

Galerie Karsten Greve, Paris, Frankreich

2011
Lucio Fontana. Vie Crucis (1947 – 1957)

Palazzo Lombardia, Mailand, Italien

Gruppenausstellungen
2020
Identities

Galerie Karsten Greve AG, St. Moritz, Schweiz

Mehr erfahren
2020-21
Lichtblicke – Adolf Luther und Künstlerfreunde mit Arbeiten von Piero Manzoni, Lucio Fontana und Yves Klein

Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, Deutschland

2018
Like Life: Sculpture, Color and the Body

Metropolitan Museum of Modern Art, New York, NY, USA

2018
Arte Povera: A Creative Revolution

State Hermitage, Saint Petersburg, Russland

2017
Spring Show

Galerie Karsten Greve AG, St. Moritz, Schweiz

2017-18
Winter Accrochage

Galerie Karsten Greve AG, St. Moritz, Schweiz

2017-18
A TALE OF TWO WORLDS Experimentelle Kunst Lateinamerikas der 1940er- bis 80er-Jahre im Dialog mit der Sammlung des MMK

Museum für Moderne Kunst, Frankfurt a.M., Deutschland

2016
Summer Show

Galerie Karsten Greve AG, St. Moritz, Schweiz

2015-16
Black Sun

Fondation Beyeler, Riehen, Schweiz

2015
Du sollst Dir (k)ein Bild machen

Berliner Dom, Galerie Alexander Ochs , Berlin, Deutschland

2015
Fontana, Zero and the Results

Frieder Burda Museum, Baden-Baden, Deutschland

2015
ZERO: Let Us Explore the Stars

Stedelijk Museum, Amsterdam, Niederlande

2015
Accrochage

Galerie Karsten Greve AG, St. Moritz, Schweiz

2015-16
Winter Accrochage

Galerie Karsten Greve AG, St. Moritz, Schweiz

2014
Keramische Räume. Lucio Fontana, Norbert Prangenberg Thomas Schütte, Rosemarie Trockel, Markus Karstieß

Museum Morsbroich, Leverkusen, Deutschland

2013
Ressources poétiques

Les Abattoirs de Toulouse, Toulouse, Frankreich

2013
Destroy the Picture: Painting the Void, 1949-1962

Museum of Contemporary Art Chicago (MCA), Chicago, IL, USA

2013
Gli anni Sessanta nelle Collezioni Guggenheim. Oltre l’Informale, verso la Pop Art

Peggy Guggenheim Collection, Venedig, Italien

2013-14
Rotesque

SCHAUWERK, Sindelfingen, Deutschland

2013
Il Senso e le Forme - Da Chadwick a Bonalumi

Galleria Blu, Mailand, Italien

2013-14
Eine Handvoll Erde aus dem Paradies, Magische Objekte und Bilder aus dem Museum Morsbroich

Museum Morsbroich, Leverkusen, Deutschland

2012-13
Bianco Assoluto / White

Kanalidarte, Brescia, Italien

2011
Summer Exhibition 2011

Tate St. Ives St. Ives, UK

2011
Arp, Beckmann, Munch, Kirchner, Warhol – Klassiker in Bonn

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, Deutschland

Diese Webseite unterstützt den Internet Explorer 11 nicht.
Bitte öffnen Sie die Seite mit einem modernen Browser.