DE
Norbert Prangenberg, Rommerskirchen. Foto: Manfred Förster
Norbert Prangenberg, Rommerskirchen. Foto: Manfred Förster

Norbert Prangenbergs Kunst bildet sich über eine eindrucksvolle Wechselwirkung von Hand, Auge und Material, die sich in einer Vielzahl verschiedener Genres zeigt - in Zeichnungen und Graphiken als auch in phantasievollen Skulpturen und unverwechselbaren Malereien. Seine Zeichnungen und Bilder basieren auf einfachen Formen wie Kreis, Raute, Quadrat, Oval und Dreieck. Zunächst in Pastell und Wasserfarbe gearbeitet, entdeckt er später die Ölmalerei und nutzt die Materialität durch pastosen Farbauftrag, der teilweise über den Bildrand hinausdrängt und die Bilder zu Objekten werden lässt. Die Farbkruste wird von unregelmäßig freigelassenen Stellen durchbrochen und gibt einen Blick auf den Farbgrund frei. In anderen Arbeiten bringt Prangenberg die Farbe auf Kupfer- und Zinkplatten auf, die im Zusammenspiel mit dem hindurchschimmernden Metall des Bildträgers eine transparente, ganz eigene Wirkung entfaltet.

In den 1980er Jahren beginnt er mit seiner plastischen Arbeit. Die schon durch ihr Volumen herausragenden Keramiken erinnern an Gefäße, wie sie in der mediterranen Welt seit der Antike in Gebrauch sind. Die intensive Bearbeitung der Oberfläche gibt ihnen zusammen mit einem variantenreichen Gebrauch der Farbe ihr charakteristisches Aussehen. Norbert Prangenberg wurde 1949 in Rommerskirchen-Nettesheim geboren. Noch während seiner Ausbildung zum Gold- und Silberschmied entstehen 1965 erste Holzschnitte und Zeichnungen. Seit den 1980er Jahren erlangte er durch seine Teilnahme an der documenta 7 in Kassel internationale Bekanntheit. Seit 1993 leitete er die international renommierte Klasse für Keramik und Glas an der Kunstakademie München. Norbert Prangenberg verstarb 2012 in Krefeld.

Publikationen

Messen

Ausstellungen

Einzelausstellungen
2019
Norbert Prangenberg. Formfreude. 70 Werke zum 70. Geburtstag

Ernst Barlach Haus, Hamburg, Deutschland

2017-18
Norbert Prangenberg. Zeichnung und Keramik

Kunstverein, Schallstadt, Deutschland

2016-17
Norbert Prangenberg. Figuren

Garth Greenan Gallery, New York, USA

2015-16
Norbert Prangenberg – Skulptur / Sculpture

Galerie Karsten Greve, Köln, Deutschland

2014
Norbert Prangenberg. Zeichnungen und Keramiken

Kulturzentrum Sinsteden, Rommerskirchen-Sinsteden, Deutschland

2014
Norbert Prangenberg: The Last Works

Garth Greenan Gallery, New York, USA

2014
Norbert Prangenberg. Sculptures

Galerie Karsten Greve, Paris

2014-15
Norbert Prangenberg. Gebilde–Gestalt–Erscheinung

Produzentengalerie, Hamburg, Deutschland

2013-14
Ein Raum für Norbert Prangenberg

Pinakothek der Moderne, München, Deutschland

2012-13
Norbert Prangenberg. Figuren+Bilder

Barbara Gross Galerie, München, Deutschland

2012
Norbert Prangenberg. Winterreise

Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen, Deutschland; Städtische Galerie Villa Zanders, Bergisch Gladbach, Deutschland; Museum Goch, Deutschland

2011-12
Arbeit 1980 – 2012

Galerie Karsten Greve, Köln, Deutschland

2011
Kiss the beast

Galerie Fons Welters, Amsterdam, Niederlande

2011
Irgendeiner wartet immer

Galerie der Künstler, München, Deutschland

2010-11
Norbert Prangenberg – Kiss the beast

Barbara Gross Galerie, München, Deutschland

2010-11
Wasser | Farbe – Colour | Water

Städtische Galerie Villa Zanders, Bergisch Gladbach, Deutschland

Gruppenausstellungen
2019
Marabu

Badischer Kunstverein, Karlsruhe, Deutschland

2019-20
Prangenberg, Karstieß, Brehm: 50 years of EKWC

De Pont Museum of Contemporary Art, Tilburg, Niederlande

2019
Elements

Galerie Karsten Greve, Paris, Frankreich

2017
Norbert Prangenberg. The Sculptures

Galerie Angela Berney Fine Arts, Basel, Schweiz (in Kooperation mit Galerie Karsten Greve, Köln, Deutschland und Galerie Meyer – Oceanic Art, Paris, Frankreich)

2015
CERAMIX

Bonnefantenmuseum, Maastricht, Niederlande; La Maison Rouge, Paris + Sèvres, Frankreich

2015
Beyond Horizon. Reflexion on the horizontal line

Galerie Karsten Greve, Paris, Frankreich

2015
Terrapolis

French School at Athens, Athen, Griechenland (organisiert von Whitechapel Gallery, London, Großbritannien / Neon Foundation, Griechenland)

2013-14
Keramische Räume / Ceramic Spaces

Museum Morsbroich, Leverkusen, Deutschland

2013
Back to Earth. Von Picasso bis Ai Wie Wei – Die Wiederentdeckung der Keramik in der Kunst

Villa Wachholtz, Neumünster, Deutschland

2011
Mit Feuer und Flamme – Keramik in der Gegenwartskunst

Museum Villa Rot, Burgrieden-Rot, Deutschland

2010
Wasser | Farbe – Colour | Water

Museum Liner, Appenzell, Schweiz

2009-10
Abstraction Revisited

Chelsea Art Museum, New York, USA

Diese Webseite unterstützt den Internet Explorer 11 nicht.
Bitte öffnen Sie die Seite mit einem modernen Browser.