DE

Gideon Rubin im Gespräch mit Dr. Khonsari

Galeriegespräch: Dr. Roman Hossein Khonsari, Gideon Rubin and Anahita Vessier. Foto: Flaminia Reposi
Galeriegespräch: Dr. Roman Hossein Khonsari, Gideon Rubin and Anahita Vessier. Foto: Flaminia Reposi

Gespräch zur aktuellen Ausstellung A Stranger's Hand

Dieses interdisziplinäre Gespräch zwischen Künstler und Chirurg wurde von Anahita Vessier, Gründerin von @anahita'seye, Beraterin, künstlerische Projektleiterin und Kuratorin, erdacht und moderiert. Der Austausch lädt das Publikum ein, tiefer in Rubins Arbeit einzutauchen und unerforschte Ecken seines künstlerischen Universums zu entdecken, gesehen aus der Perspektive des Wissenschaftlers Dr. Khonsari. 
 
Von den Demonstranten in Hongkong bis hin zu den Zuschauern des Films Joker, der eine urbane Revolte zeigt, die von einem grimassierenden Clown angeführt wird, das Gesicht ist zu einem wichtigen Thema des politischen und sozialen Engagements, der Identifikation und Anerkennung geworden. Die Staaten und multinationalen Organisationen, die Computerdaten sammeln, sind an dieser Gesichtserkennung interessiert. Viele sind gegen diese Praxis, da sie glauben, ihr Gesicht mit einer Maske zu bedecken, sei ein Weg, ihre Freiheit zu bewahren. Aber was bleibt von ihrer Identität übrig, wenn ihre Gesichter verborgen sind? Die Projektion einer Identität auf gelöschte Gesichter ist ein herausragendes Merkmal in Rubins Arbeit, wie auch in der täglichen Praxis von Dr. Khonsari als Kieferchirurg, der durch Unfälle und Krankheiten verlorene Gesichter rekonstruiert.
Beide sind Handwerker der gesichtslosen Erinnerung, die außergewöhnliche manuelle Fertigkeiten beherrschen: der eine mit dem Pinsel, der andere mit dem Skalpell. Ständig hinterfragen sie die Bedeutung von Geschichte, Erinnerungen, Lebensspuren und der Identität von Gesichtern.
 
A Stranger's Hand ist noch bis zum 16. Januar 2021 in der Galerie Karsten Greve Paris zu sehen.
 

Galeriegespräch zwischen Gideon Rubin und Roman Hossein Khonsari, moderiert von Anahita Vessier.

Ausgestellte Werke

Künstler

Diese Webseite unterstützt den Internet Explorer 11 nicht.
Bitte öffnen Sie die Seite mit einem modernen Browser.